§ 12 Mitgliederversammlung

Die Satzung unseres Vereins
Gesperrt
Administrator
Site Admin
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 15:58

§ 12 Mitgliederversammlung

Beitrag von Administrator » Sonntag 10. September 2017, 05:35

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere die:
 Entgegennahme des Berichts des Vorstandes
 Entgegennahme des Berichtes des Kassenprüfers/ der Kassenprüferin
 Entlastung des Vorstandes
 Bestellung von Ausschüssen
 Ernennung von Ehrenmitgliedern sowie den Ausschluss von Mitgliedern
 Festsetzung der Aufnahmegebühr und der Mitgliedsbeiträge
 Wahl des Vorstands
 Wahl des Kassenprüfers/ der Kassenprüferin
 Beschlussfassung über Satzungsänderungen
 Auflösung des Vereins
In jedem zweiten Geschäftsjahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.
Der Vorstand ist zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung verpflichtet, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe von Gründen verlangt.
Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag.
Die Tagesordnung setzt der Vorstand fest. Jedes Vereinsmitglied kann bis spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich eine Ergänzung der Tagesordnung beantragen. Über den Antrag entscheidet der Vorstand. Über abgelehnte oder erst in der Versammlung gestellte Anträge zur Tagesordnung entscheidet die Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder.
Anträge über die Änderungen der Mitgliedsbeiträge, über die Änderung der Satzung und über die Auflösung des Vereins, die den Mitgliedern nicht bereits mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugegangen sind, können erst auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.
Die ordnungsgemäß eingeladene Mitgliederversammlung ist stets beschlussfähig. Für die Ordnungsmäßigkeit genügt die rechtzeitige Einladung per Post unter der letzten dem Verein bekannten Mitgliedsadresse oder elektronische Einladung an die entsprechende E-Mail- Adresse.
Die Mitgliederversammlung wird von dem/der Vorsitzenden, bei dessen/deren Verhinderung von seinem/ihrem Stellvertreter und bei dessen/deren Verhinderung von einem durch die Mitgliederversammlung zu wählenden Versammlungsleiter geleitet. Bei Wahlen wird die Leitung für die Dauer der Wahl von einem durch die Mitgliederversammlung zu wählenden Wahlausschuss übertragen.
Jedes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden. Bei Abstimmungen entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
Zur Satzungsänderung und zur Vereinsauflösung eine ist eine Drei-Viertel-Mehrheit, erforderlich.
Kann bei Wahlen kein Kandidat die Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder auf sich vereinen, ist gewählt, wer die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat; zwischen mehreren Kandidaten ist eine Stichwahl durchzuführen. Stimmenthaltungen gelten als ungültige Stimmen.

Gesperrt