Sinnvolle Smartphone Apps

Programme, Applikationen, Anwendungen. Was tun, wenn die App spinnt?
Antworten
OmmO
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 6. März 2018, 17:27

Sinnvolle Smartphone Apps

Beitrag von OmmO » Donnerstag 8. März 2018, 14:21

Ich bin gerade auf der Suche nach wirklich sinnvollen Apps. Welche Apps sind eurer Meinung nach "unverzichtbar" und erleichtern den Alltag enorm? Ich mache gerne/oft Gebrauch von der Deutschen Bahn App und der Tagesschau App und "natürlich" von WhatsApp. Aber ich bin mir sicher, dass es da noch mehr Alltagsheflerlein gibt und suche nach Anregungen.

Maxx
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 31. August 2017, 08:26

Re: Sinnvolle Smartphone Apps

Beitrag von Maxx » Samstag 10. März 2018, 09:51

Das ist eine sehr allgemeine Frage. Es gibt bekanntlich unzählige Apps für unzählige Aufgaben. Was meiner Meinung aber zur Grundausstattung für jedes Smartphone passt, ist eine "Schweizer-Taschenmesser-App". Da hat man dann z.B. Taschenlampe, Einheitenkonverter, Timer, Stoppuhr, Kompass, Wasserwaage, Taschenrechner, Lupe, Spiegel, Lineal usw.
Auf Schraubendreher, Säge und Dosenöffner muss man allerdings verzichten ;-)
Im App- bzw. Play-Store einfach mal Schweizer Taschenmesser eingeben, und dann eine der dort angebotenen Apps auswählen. Der Vorteil dieser Software-Pakete ist, dass sie wesentlich weniger Speicherplatz einnehmen, als einzeln installierte Apps.

Rudi
Beiträge: 4
Registriert: Montag 26. Februar 2018, 12:26

Re: Sinnvolle Smartphone Apps

Beitrag von Rudi » Mittwoch 14. März 2018, 12:04

Zum Thema parken hab ich da ein paar echt spannende und hilfreiche Seiten/Apps.

Hier ist ein Artikel, der einige Möglichkeiten gut zusammenfasst: http://blog.hotel.de/Parkplatz_finden_und_reservieren

Auf dieser Homepage gibt es zunächst mal eine Übersicht, wo man in Deutschland kostenlos parken kann: http://www.gratisparken.de/

Dann gibt es die App "Parkda", die zeigt einem an in welchem Parkhaus noch Plätze frei sind.

Und wenn man sich das ganze maximal erleichtern will, gibt es da noch die App bzw. den Service cleverPARKEN (https://www.axa.de/cleverparken). Dafür meldet man sich kostenlos an und erhält eine Parkkarte, die das Papier-Ticket ganz ersetzt und alle Parkgebühren für alle genutzten Parkplätze auf einem Benutzerkonto erfasst. Von teilnehmenden Parkhäusern wird die Karte erkannt und dann dank der Funktechnologie die minutengenaue Parkzeit bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Parkhaus erfasst. Die Abrechnung der Gebühren erfolgt dann später ganz entspannt digital.

Das kann einem echt einigen Stress und Schweiß ersparen, den man gerade in großen Städten bei der Parkplatzsuche regelmäßig opfern muss :D :P

Sancho
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 14:48

Re: Sinnvolle Smartphone Apps

Beitrag von Sancho » Donnerstag 26. April 2018, 14:15

Ich wollte zwecks eines baldigen Auslandsaufenthaltes mein Englisch nochmal auffrischen und habe im AppStore nach Apps gesucht, die mir dabei behilflich sein könnten. Dabei bin ich auf die App Tandem (genauer: Tandem Language Exchange: Sprachen üben online) gestoßen. Und was soll ich sagen, ich wurde sehr positiv überrascht.

In meinen Augen ist die vorgehensweise ideal um eine Sprache zu verbessern oder gar neu zu lernen. Das Prinzip ist recht simpel. Man gibt an welche Sprache man spricht und welche man lernen/verbessern will. Ruckzuck finden sich Leute die deine Sprache lernen wollen und deren Muttersprache die Sprache ist, die zu lernen/verbessern willst. Beide Seiten haben also etwas davon. Die App ist ähnlich wie WhatsApp (dein gegenüber hat aber nicht deine Handynummer und kennt nur ein paar Eckdaten und Interessen von dir, die du selbst freiwillig angeben kannst).

Hat man einen Tandem Partner gefunden, kann man drauf los schreiben, das Geschriebene vom gegenüber verbessern lassen, Sprachnachrichten schicken und dabei in Aussprache korrigiert werden und wer will (ich nicht) kann auch zur Videotelefonie übergehen. Und ja, ich will hier ja jetzt nicht in völligem Lob ausarten, aber der Lerneffekt ist enorm. Man lernt blitzschnell neue Wörter und verliert, in meinem Fall, die Hemmung drauf loszusprechen. Die meisten Leute können Deutsch schlechter als man z.B. Englisch. Ich habe sogar ein paar Sätze auf Afrikaans lernen können. Es macht viel Spaß und es kommen interessante Gespräche über andere Kulturen dabei rum.

Nervig fand ich allerdings, dass man teilweise ziemlich von anderen Nutzen mit Anfragen bombardiert wird. Aber man kann sich ja trotzdem seine Gesprächspartner selber frei aussuchen und zur Not jemanden blockieren. Ich habe versucht darauf zu achten möglichst mit Muttersprachlern zu sprechen, damit ich wirklich einen Lerneffekt erziele...

Also meine Empfehlung die App einfach mal zu testen (vor dem nächsten Urlaub zB). Es schadet ja nie in der jeweiligen Landessprache wenigstens ein paar Sätze sprechen zu können.

Antworten